fotolia_77036545.jpg

Sandaufbereitung

Kernsandmischer

Die KLANN-Kernsandmischer sind kompakte Chargenmischer, die in verschiedenen Größen angeboten werden. Der Austrag erfolgt durch Umklappen der Mischtrommel und herausfließen des Kernsandes. Damit entfallen störanfällige Austragsklappen oder -schieber. Die Anordnung des Mischwerkzeuges am Boden und die Konstruktion der Mischtrommel stellt eine intensive Durchmischung des Bindemittel-Sand-Gemisches bei geringem Energieverbrauch sicher.

Die Mischer werden mit volumetrischer und gravimetrischer Dosiereinheit angeboten.

# #

Wirbelschichtsichter

Um eine optimale Kernqualität zu erzielen, ist die Korngrößenverteilung des Rohsandes und dessen Aufgabetemperatur entscheidend. Feinstaubanteile vermindern die Gasdurchlässigkeit im Kern und erhöhen den Bindemittelverbrauch, aufgrund der hohen spezifischen Oberfläche. Um Staubanteile zu entfernen und gegebenenfalls den Rohsand auf eine optimale Verarbeitungstemperatur von 20 - 30 °C zu temperieren, bietet KLANN sogenannte Sandsichter an, die optional gekühlt oder beheizt werden können.

Kernsandregenerierungsanlagen

Um unnötige Kernbruch Entsorgungskosten zu sparen, wurde von KLANN eine kompakte Kernsandregenerierungsanlage entwickelt, die Kernbruch oder Kernreste in verschiedenen Verfahrensschritten zu wiederverwertbaren Rohsanden regeneriert. Nach einem Aufbrechen der Kernsandagglomerate werden grobe Verunreinigungen abgesiebt und durch einen Luftstrom Staubabteile abgetrennt. Der aufbereitete Sand, der mit ca. 5 - 10% der Gesamtmenge abgeschätzt werden kann, wird im Mischer wieder mit Neusand dosiert zugesetzt.